Naturhistorisches Museum Nürnberg

Sonderaus­stellung



Fotoausstellung: „Das Grüne Dach Europas“
von Berndt Fischer
Sonder­aus­stellung 7.5.2019 – 18.08.2019



Grünes Dach




Die wald­be­deck­ten Mit­tel­ge­birge Nord­ost­bayerns und Tsche­chiens stel­len das größte zu­sam­men­hän­gen­de Wald­ge­biet Euro­pas dar. Kurz und bün­dig haben die „Wald­ler“ den Baye­ri­schen und den Böh­mer­wald stets nur „Wald“ ge­nannt. Da­mit ist al­les ge­sagt, auch wenn sich von den Fluss­nie­derun­gen bis zu den Gip­fel­re­gio­nen alle Wald­zonen der kühl ge­mäßig­ten Zone ein­finden.

Der Tier- und Natur­foto­graf Berndt Fischer wid­met dem „Wald“ sei­nen Bild­band „Das Grüne Dach Euro­pas“, der die land­schaft­lichen Be­son­der­heiten des ehe­mals un­zu­gäng­lichen Grenz­raums vom Fich­tel­ge­birge bis zum Drei­länder­eck bei Pas­sau und der da­rin leben­den sel­tenen Tiere und Pflan­zen in foto­gra­fi­schen Natur­doku­men­ten zeigt.



Grünes Dach


Von der Berg­welt aus Granit und Gneis schweift der Blick über aus­ge­dehn­te Moore, Ur­wald­re­lik­te, Wald­weiher und un­be­rühr­te Fluss­täler. Die große his­tori­sche Be­son­der­heit dieses Wald-Mit­tel­ge­birgs-Lebens­raums ist die Tat­sache, dass er in der Zeit des Eiser­nen Vor­hangs am Ran­de der je­wei­li­gen Welt ge­legen hat. In­fol­ge des Kal­ten Kriegs fand gleich­sam ein wald­ge­schicht­licher Zeit­still­stand als Fol­ge der poli­tisch ge­woll­ten Ent­siede­lung im Os­ten und der Grenz­nähe zum Todes­strei­fen im Wes­ten statt. Die Schaf­fung des Na­tional­parks Bayeri­scher Wald im Jahre 1971 trug die­sem Phäno­men des still­ge­stell­ten Wal­des Rech­nung, mit der Wende wurde in Tsche­chien der räum­lich viel größere National­park Sumava ge­schaf­fen. Beide Parks zu­sam­men haben für den euro­päi­schen Natur­schutz eine außer­ge­wöhn­liche Be­deu­tung, han­delt es sich doch um das größ­te zu­sam­men­hän­gen­de ge­schütz­te Wald­gebiet Euro­pas. Der vor 25 Jah­ren erst­mals auf­ge­tauch­te Be­griff vom „Grünen Dach Euro­pas“ ist in­zwi­schen zu einem Mar­ken­zei­chen der Region ge­worden.



Grünes Dach


Die 30 Paneele der Aus­stel­lung zei­gen einen re­prä­sen­ta­tiven Quer­schnitt durch den natür­lichen Reich­tum des „Grü­nen Dachs“. In stim­mungs­vol­len Auf­nah­men und tie­fen Ein­blicken sind die Schät­ze des tie­fen Walds ein­ge­fan­gen: die vom Aus­ster­ben be­droh­ten Birk­hühner des Böhmer­walds, die Fisch­ad­ler der Ober­pfäl­zer Teich­pfanne, die Schwarz­störche aus den dunk­len Nadel­wäldern, blaue Moor­frösche und heim­liche Kreuz­ottern, quick­lebendige Mar­der und Herme­line.

Mehr Informationen zu Bernd Fischer und sein Werk finden Sie unter: www.berndtfischer.de



Grünes Dach
Naturhistorisches Museum
Norishalle
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg


Öffnungszeiten:
Dienstag:10-17 Uhr
Mittwoch:10-17 Uhr
Donnerstag:10-17 Uhr
Freitag:10-21 Uhr
Samstag: 13-17 Uhr
Sonntag:10-17 Uhr
Montag: geschlossen
Feiertage:siehe Infos



Rückblick auf alte
Ausstellungen